Die Kleeblättler bleiben auswärts weiter siegreich

Die Allacher traten am siebten Spieltag auswärts bei Dachau 65 an. Das Heimteam hatte gleich zu Beginn eine hundertprozentige Chance, die jedoch vergeben wurde. Auch die Jungs von der Entererstraße hatten in den ersten zehn Minuten mehrere gute Chancen, die aber ebenfalls ungenutzt blieben bzw. gut vom gegnerischen Torwart pariert wurden.
Das unterm Strich verdiente 1:0 fiel nach einem Freistoßhammer von Uli Fries, bei dem der Torwart ohne Chance blieb. Nach dem Führungstreffer parkten die Alla-cher den Bus vor dem eigenen Tor und überließen dem Heimteam das Spiel. Diese kamen dadurch immer besser ins Spiel, nennenswerte Chancen resultierten daraus jedoch nicht.

Zu Beginn der zweiten Hälfte starteten die 65er druckvoll und erzielten sogleich den Ausgleich. Dieses Tor war Anstoß für eine Sturm- und Drangphase der Gastgeber, wobei sie mehrere gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt ließen. Nach der guten alten Fußballweisheit „machst du deine Chancen vorne nicht, fängst du hinten eins“, erzielten die Allacher in Person von Scheuerer Michael den zu diesem Zeit-punkt glücklichen Führungstreffer. In den letzten zehn Minuten warfen die Dach-auer alles nach vorne und wurden durch zwei schöne Spielzüge ausgekontert. Hierbei trafen kurz vor Ende der Spielzeit sowohl Hilgart Samuel nach einem Solo-lauf über 40 Meter und Sebastian Eiwanger nachdem er den Torwart in bester Ma-nier umspielte zum vielumjubelten drei und vier zu eins.

Besonders auf der Leistung der ersten Halbzeit kann für die zukünftigen Spiele aufgebaut werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.