Allacher Herren mit überzeugendem Dreier

Alle fieberten dem ersten Pflichtspiel seit Anfang März gegen den FSV Harthof an der Enterstraße mit großen Enthusiasmus entgegen. In der Anfangsphase erwischten die Kleeblättler den besseren Start und übernahmen sofort das Kommando. Folgerichtig gingen die Gastgeber in der 14. Minute nach einem Eckball durch Thomas Huser in Führung, der eine Fries-Ecke direkt verwertete. Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten und Florian Steininger erzielte den postwendenden Ausgleich nach einem gut vorgetragenen Konter. In der Folgezeit blieben die Allacher tonangebend und ließen sich durch den Treffer des Gegners nicht aus der Ruhe bringen. In der 28. Minute brachte Uli Fries durch einen verwandelten Foulelfmeter seine Farben wieder in Front. Vorangegangen war ein Foulspiel im Strafraum an Thomas Huser. Danach schalteten die Kleeblättler noch einen Gang nach oben und hatten das Spielgeschehen fest im Griff. Dadurch gelang Uli Fries vor der Halbzeitpause noch ein weiterer Treffer, als er eine Ecke direkt im Tor des Gegners unterbrachte und somit das wichtige 3:1 nachlegte. Mit diesem Ergebnis ging es für beide Mannschaften in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt waren die Gastgeber um die sofortige Entscheidung bemüht, denn man wollte den Gegner nicht nochmal zurück ins Geschehen holen. Bereits in der 48. Minute köpfte Florian Krimmer nach einer Freistoßflanke gekonnt ein und stellte die Partie auf 4:1 für seine Mannschaft. Nur wenige Minuten später war es dann Simon Halser, der mit einem Schuss in die kurze Ecke das 5:1 nachlegen konnte. Danach ließen die Allacher Ball und Gegner gekonnt laufen und erspielten sich weitere zahlreiche Tormöglichkeiten. In der 71. Spielminute köpfte Thomas Huser nach einer Maßflanke von Fabian Böswald zum 6:1 ein. Auch das war heute noch nicht der Schlusspunkt und die Heimelf legte durch Uli Fries mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoß in den Winkel noch das 7:1 in der 77. Minute nach. In der letzten Viertelstunde nahmen die Allacher dann etwas den Fuß vom Gas und verteidigten gekonnt bis zum Schlusspfiff den großen Vorsprung gegen müde wirkende Gäste aus Harthof.

Alles in allem ein auch in der Höhe verdienter Heimerfolg für den TSV. Dieser Dreier sollte der Mannschaft das nötige Selbstvertrauen für das Lokalderby am kommenden Sonntag geben. Hier gilt es eine noch bessere Leistung abzurufen, damit etwas Zählbares dabei herausspringt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.