„Das grüne Kamel“ und wie es nach Allach kam…

 

 

 

 

Der Fussball in Allach
im Jahre 2019

1909 gründeten, unter anderem, sächsische Stahlarbeiter der Gießerei Krautheim unseren Verein. In der Fremde wollten Sie sich der Leibesertüchtigung nicht entziehen und schafften es, eines der traditionsreichsten Vereine in München zu gründen.

Seit 110 Jahren steht unser Verein für Vielfalt, Kameradschaft, Toleranz, Fairness und Freundschaft. Diese überlieferten Traditionen pflegen wir heute noch und sehen uns veranlasst, unseren vielen Mitgliedern die ebenso aus der Fremde zu uns gekommen sind zu ehren und uns zu Ihnen zu bekennen. Unsere Mitglieder kommen aus über 30 Nationen und genau diese Vielfalt macht uns aus.

Wir stehen zu jedem Einzelnen, denn für uns ist jeder Einzelne ein echter Allacher, unabhängig der Herkunft, des Aussehens, des Geschlechts und der Kultur. Uns vereinen der Sport und die Leidenschaft für das Runde. Vorurteile, Hass und Fremdenfeindlichkeit haben in unserem Verein keinen Platz. Wir können mit unserem Sport Barrieren überwinden und Brücken bauen. In der heutigen Zeit mag dies wichtiger sein, denn je.

Lange genug wurden Ängste und Sorgen unnötig geschürt und Hass verbreitet. Es ist an der Zeit Flagge zu zeigen und sich über den Sport hinaus zu Menschlichkeit, Anstand und Verstand zu bekennen. Mit Toleranz und Freundschaft ist unsere Gesellschaft reich und stark und die Liebe zu den Menschen erweitert unseren Horizont über die Auslinien des Fussballplatzes.

Der Fussball an sich ist bunt und rund. Hat keine Ecken und Kanten und freut sich über jeden, der ihn schön spielt. Es hat keine Vorurteile und kennt keine Grenzen so, wie die Gesellschaft sein sollte.

Wir als Vorstand des TSV München-Allach 09 e.V. Fussball sind stolz auf unseren Verein und alle Mitglieder.

#zeigfussballflagge

#dasgruenekamel

https://www.wochenanzeiger-muenchen.de/allach-menzing/es-ist-an-der-zeit-flagge-zu-zeigen,122944.html

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.