Klarer Heimerfolg gegen Niederroth

In einer von den Gastgebern gut geführten Kreisligapartie, gelang den Allachern nochmal ein relativ überzeugender Sieg vor heimischem Publikum. Die Kleeblättler ließen kaum Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen und kamen von Beginn an gut zurecht. Nach bereits 8 Minuten ging man nach dem altbewehrten T9-Eckballtrick durch Thomas Huser mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit wollten die Allacher sofort nachlegen und kamen nur ein paar Minuten später durch einen schönen Kopfballtreffer von Michael Scheuerer zum völlig verdienten 2:0. Auch danach hatten die Kleeblättler mehrere glasklare Einschussmöglichkeiten, um das Spiel schon frühzeitig zu entscheiden, verpassten es aber, die zahlreichen Chancen in weitere Tore umzumünzen. Wie aus dem Nichts kam der Gast aus Niederroth nach einer halben Stunde zum schmeichelhaften Anschlusstreffer durch Schreier, als die Allacher im Kollektiv geschlafen haben. Nur wenige Minuten später antworteten die Gastgeber gekonnt und konnten abermals durch Thomas Huser das Ergebnis auf 3:1 stellen. Auch anschließend hatten die Kleeblättler noch weitere Gelegenheiten, um frühzeitig für mehr als klare Verhältnisse zu sorgen, aber wiederum aus heiterem Himmel gelang den Gästen der abermalige Anschlusstreffer durch Chasim.

In der zweiten Halbzeit waren die Allacher um sofortige Spielkontrolle bemüht und kamen in der 51. Minute durch Uli Fries zum völlig verdienten 4:2. Auch im Anschluss spielten die Gastgeber weiter nach vorne um kamen durch Florian Krimmer nur wenigen Minuten später zum 5:2 nach einer Ecke. In der Folgezeit ließen die Kleeblättler Ball und Gegner laufen und schraubten in der 67. Minute durch Sebi Eiwanger das Ergebnis weiter in die Höhe. Bis in die Schlussphase verpassten es die Gastgeber sogar noch, das Spiel eindeutiger zu gestalten und scheiterten mehrmals freistehend am Schlussmann von Niederroth. Nichtdestotrotz legte Uli Fries noch einen weiteren Treffer kurz vor dem Abpfiff nach und so brachten die Allacher einen richtigen Kantersieg völlig souverän nach Hause.

Aufgrund der heutigen guten Leistung kann zufrieden in die Winterpause gegangen werden. Es kam zu keiner Phase im Spiel auf, dass die Kleebättler den Platz nicht als Gewinner verlassen würden. Jetzt gilt es die Akkus entsprechend aufzuladen und eine ähnlich gute Rückrunde zu spielen. Mit den gezeigten Leistungen ist definitiv auch da wieder einiges möglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.