Allach-Zwoate holt wichtigen Auswärtsdreier

Am 4. Spieltag konnte der TSV den ersten Auswärtssieg einfahren, 3 Punkte aus Petershausen mitbringen und sich so auf Tabellenplatz 6 vorkämpfen. Die ersten ca. 22 Minuten gehörten dabei überwiegend den Kleeblättlern, man stand hinten gut und konnte auch spielerisch überzeugen, nur wurde keine der 3 Chancen verwandelt. Plötzlich lag dann der Ball zur Überraschung aller im TSV-Tor, als ein Kullerball der Roten entgegen der TW-Laufrichtung sein Ziel fand. Aber heute bleib man ruhig, anstatt fahrig zu werden, spielte entsprechend konzentriert weiter und konnte nur 4 Minuten danach durch Filip, der eine wunderschöne Kombination über Kai und Basti abschloß, wieder ausgleichen. Das 2. Viertel gehörte dann eher den Hausherren, weil wir zu viele Fehlpässe spielten und vor allem zu viele Standards produzierten, bei denen Petershausen oft gefährlich war. Unsere eigenen Konterchancen wurden auch nicht genutzt, so daß es beim gerechten Remis zur Pause blieb.

Die Fehler wurden besprochen, es wurde etwas umgestellt sowie zu Ruhe und Konzentration gemahnt. Passiert ist leider das Gegenteil, als nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff ein Torwartfehler zum erneuten Tor zugunsten des SVP führte. Aber die Mentalität der Allacher war heute so stark, daß man sich auch davon nicht aus der Ruhe bringen ließ. 8 Minuten später waren wir wieder zurück, dieses Mal wurde Filip an der rechten 16-er-Ecke regelwidrig gelegt. Mike, das „alte“ Schlitzohr täuschte eine Hereingabe vor, drosch aber den Ball ebenso wuchtig wie präzise am verdutzten Keeper vorbei in die Maschen. Das Spiel ging dann hin und her, jedes Team hatte seine Möglichkeiten, zumindest bis zur 74. Minute. Capitano Zoelli brachte einen Einwurf an die Strafraumkante und Basti wuchtete das Spielgerät mit einem traumhaften Schuß zur erstmaligen TSV-Führung direkt unter die Querlatte. Die Roten antworteten mit verstärkten Bemühungen, nun ihrerseits zum Ausgleich zu gelangen, was uns natürlich diverse Kontermöglichkeiten eröffnete, die zunächst nicht sauber genug zu Ende gespielt wurden. 2 Minuten vor Ende schickte Mike Basti auf die Reise, der konnte am SVP-16-er in letzter Sekunde gerade noch „umgehauen“ werden, aber dann kam „Mike-Berner-Freistoß-Gott“, legte sich den Ball zurecht, zog ab und der Ball schlug wie ein Strich zum 2. Mal im Kasten der Hausherren ein. Die dann folgende hektische Schlußphase incl. Nachspielzeit wurde mit vereinbarten Kräften, Glück und Geschick auch noch überstanden, so daß sich die Grün-Schwarzen nach dem Schlußpfiff zufrieden in den Armen lagen.

Fazit:
Die Allach-Zwoate zeigte heute mal wieder die Mentalität, die es braucht, um auch bei hohen Temperaturen trotz zweimaligem Rückstand erfolgreich zu sein. Der unbedingte Wille von allen 14 Spielern, bis an die Grenzen und darüber hinaus zu gehen, war heute über 90 Minuten zu spüren, dies und ein überragender Freistoß-Mike machte heute letztlich den Unterschied. Weiter so, Männer, der Weg, die beiden Teams mit den vielen Neuzugängen zu verschmelzen, stimmt, es nimmt langsam aber stetig Formen an.

Tore/Assists:
15. Minute: 1:0 Gegner
19. Minute: 1:1 Filip/Basti
***********************
48. Minute: 2:1 Gegner
56. Minute: 2:2 Mike/Filip
74. Minute: 2:3 Basti/Zoelli
88. Minute: 2:4 Mike/Basti

Kader (14 Spieler):
Salbeck Felix Zoelli Seny Kai AlexP Philipp Luki Benni Adrian Mike Ousman Filip Basti

NICHT im Kader (14 Spieler):
Toni AlexT Sebi26 Lukas Noah Nedim Dennis Sepp Jonas Marko Pascal Michi Nizar Mamadou

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.