Schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins 2021

Wir wünschen allen Freunden, Mitgliedern und Sponsoren schöne Weihnachten, ruhige und besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021.

Das Jahr 2020 stellte uns alle vor unglaubliche Herausforderungen und veränderte unsere Welt. Wer hätte gedacht, dass unser so sicher geglaubtes Leben so leicht aus den Fugen geraten kann.

Dies soll eine Mahnung an alle sein, die das Leben und das Glück das wir haben als selbstverständlich betrachten. Wir müssen das Leben Tag für Tag genießen und schätzen.

Die Familie, Freunde und unsere Liebsten zu sehen, zu treffen und mit ihnen Zeit zu verbringen ist, wie wir sehen, nicht mehr selbstverständlich, deshalb sollten wir den Wert dieser schönen Momente schätzen.

Die Leidtragenden dieser Pandemie sind auch zu einem Großteil die Jugend in unserer Gesellschaft. Diese Pandemie führt zu einer sozialen Isolation, die so wichtig sie auch ist, tatsächlich die Jugendlichen sozial noch mehr isoliert als es die virtuelle Welt schon getan hat.

Homeoffice, social distancing, Ausgangssperren und Kontaktverbote werden uns wahrscheinlich länger begleiten. Für viele Jugendliche ist es jetzt an der Zeit, Partys zu feiern, auf Reisen zu gehen, die Welt zu erkunden, mit Freunden rumzuhängen und sich zu binden, ihre Grenzen auszuloten, Sport zu betreiben. Das alles bleibt jedoch erstmal aus.

In der Hoffnung das Jahr 2021 bringt uns wieder ein Stück Normalität, verabschieden wir das Jahr 2020 und hoffen aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt zu haben. Hygienevorschriften, Abstände und neue Regeln werden demnächst unser Leben mit prägen und uns nicht mehr verlassen. Eine neue Einstellung dem Leben, der Umwelt und den Mitmenschen gegenüber sollte die Lehre aus diesem fatalen Jahr sein.

Leugner und Skeptiker werden schnell leise, wenn ihre Liebsten oder womöglich sie selbst in Gefahr dieser Pandemie geraten und vielleicht noch Schaden nehmen.

Die Welt ist seit 2020 eine andere!

Bleiben Sie bitte gesund.

Der Vorstand

Farhid Habibi
Max Ostermann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.