Spektakuläres Unentschieden an der Enterstraße

Spektakuläres Unentschieden an der Enterstraße

In einer umkämpften Partie trennten sich die Kleeblättler und der SC Inhauser Moos mit 3:3 Unentschieden. In der Anfangsphase erwischten die Gäste den besseren Start und konnten mit der ersten Torgelegenheit gleich in Führung gehen. Tobias Seethaler köpfte in der 9. Minute eine Verlängerung nach einem Einwurf unhaltbar in die Maschen. Die Allacher mussten sich kurz schütteln und kamen ihrerseits nach der ersten Viertelstunde besser ins Spiel, jedoch blieben Torchancen lange Mangelware. Bis zum Pausenpfiff erspielten sich die Grün Weißen aber noch zwei richtig gute Möglichkeiten, die leider nicht zum Ausgleich verwertet wurden. Die Moosler verwalteten weitestgehend das Ergebnis und blieben immer wieder bei hohen langen Bällen gefährlich. Mit einem 0:1 Rückstand ging es für die Gastgeber zum Pausentee.

Im zweiten Abschnitt kamen die Kleeblättler wie verwandelt aus der Kabine und schnürten die Gäste ab der ersten Sekunde in deren eigener Hälfte tief ein. Es gelang ihnen endlich, den Ball gut in den eigenen Reihen laufen zu lassen und so kamen sie immer wieder zu Torabschlüssen, die leider noch nicht das Ziel fanden. Die Bemühungen wurden dennoch mit dem Ausgleichstreffer von Uli Fries belohnt, der mit einem schönen Weitschuss ins linke untere Eck den Schlussmann der Gäste überwand. Auch in der Folgezeit blieb Allach am Drücker und wollte das Spiel unbedingt drehen. Die größte Möglichkeit der gesamten Partie bot sich dann dem Allacher Stürmer Thomas Weiß, der leider mit einem Schuss frei vor dem Tor scheiterte. Im direkten Gegenzug fingen sich die Gastgeber das 1:2 durch Lukas Siebler, der gekonnt nach einem schnellen Konter über die linke Seite einschoss. Die Reaktion der Heimelf war hervorragend und es wurde sofort wieder auf den Ausgleich gedrückt. Dieser gelang in der 85. Spielminute dann auch Michael Scheuerer, der nach einem Freistoß den Ball mit voller Überzeugung über die Linie drosch. In den Schlussminuten gingen beide Mannschaften All In und wieder waren es die Gäste, die nur eine Minute nach dem Ausgleich wieder in Führung gingen. Abermals Tobias Seethaler schob nach einem Querpass nur noch ins leere Tor ein. Vorangegangen war allerdings eine Abseitsposition, die vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. Nicht einmal 60 Sekunden später jubelten dann aber wieder die Allacher, als Thomas Huser nach einer Kopfballablage von Florian Krimmer zum 3:3 einnetzte. Es blieb im Endeffekt bei der gerechten Punkteteilung, weil die Gäste aus Inhauser Moos dreimal in Führung lagen und die Kleeblättler jedes Mal eine Antwort darauf hatten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.