Leistungsgerechtes Unentschieden an Enterstraße

Am dritten Spieltag empfingen die Allacher den Gast aus Inhausen. Im Zuge einer furiosen ersten Viertelstunde gingen die Kleeblätter verdient mit 2:0 in Führung und hätten durchaus bei konsequenter Chancenauswertung das Ergebnis noch ausbauen können. Nach einem wunderschönen langen Ball aus der eigenen Hälfte verwerte Avanzato das Spielgerät eiskalt aus nächster Nähe im Gästetor. Das 2:0 folgte durch einen gut getretenen Freistoß von der linken Strafraumkante durch Fries. Nachdem die Gäste die Drangperiode der Allacher unbeschadet überstanden, kamen sie wie aus dem Nichts durch einen Sonntagsschuss von Schober zum Anschlusstreffer. Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften dann weitestgehend ohne nennenswerte Torgelegenheit.

Die Kleeblätter versuchten mit Beginn des zweiten Abschnitts das Ergebnis nur noch zu verwalten, wobei die Gäste das Spielgeschehen zunehmend übernahmen. Bis zum Elfmeter ergaben sich jedoch keine entscheidenden Torchancen. Jedoch deutete sich immer mehr der Ausgleich an, da die Allacher jeglichen Spielbetrieb nach vorne einstellten. Im Zuge eines unnötigen Abspielfehlers im Aufbau bekam der Gast aus dem Halbfeld einen Freistoß zugesprochen. Daraus resultierte dann der geschickt herausgeholte Strafstoß. Kopfmüller verwandelte diesen zum im Endeffekt verdienten Ausgleich. In einer hektischen Schlussphase hätten beide noch den Lucky Punch auf dem Fuß gehabt. Letztendlich geht das Ergebnis aufgrund der unterschiedlichen Halbzeiten in Ordnung.

Um das nächste Spiel erfolgreich(er) zu gestalten, muss die Leistung der ersten halben Stunde der Allacher konsequent über 90 Minuten durchgezogen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.