Wichtiger Auswärtssieg gegen den SV Lohhof

Wichtiger Auswärtssieg gegen den SV Lohhof

In einer über weite Strecken fairen Partie, kamen die Gastgeber besser hinein und waren um Spielkontrolle bemüht ohne sich jedoch nennenswerte Tormöglichkeiten zu erspielen. Die Kleeblättler wurden nach etwa 20 Minuten dann immer sicherer und fanden zunehmend besser ins Spiel. Nach etwa einer halben Stunde gingen die Allacher dann sogar nach einer Standardsituation durch ein Eigentor in Führung, was zu diesem Zeitpunkt auch dem Spielverlauf durchaus entsprach. Bei einer gut getretenen Ecke von Uli Fries nickte der SVL Verteidiger den Ball ins eigene Tor, wobei Michael Scheuerer dahinter vermutlich dasselbe getan hätte und den Spieler davor entsprechend unter Druck setzte. Im Anschluss daran, hatten die Lohhofer vorne immer wieder kleine Nadelstiche gesetzt, welche die Gäste mit etwas Glück und Geschick aber allesamt bis zum Pausenpfiff überstanden.

Im zweiten Abschnitt hatten sich die Gäste von Beginn an viel vorgenommen und wollten die Partie kontrollieren, damit man die Gastgeber nicht mehr zurück ins Spiel bringen würde. Dies gelang auch über weite Strecken ganz gut, wobei die Lohhofer schon die eine oder andere Torannäherung zu verzeichnen hatte. Diese wurden aber allesamt von der gut aufgelegten Allacher Abwehr geklärt oder vom überragenden Schlussmann Uli Stadler pariert Etwa 20 Minuten vor Schluss gelang den Kleeblättlern dann nach einem Sonntagsschuss von Ul Fries mit dem 0:2 bereits die vermeintliche Vorentscheidung, als dieser den Ball gekonnt mit links in den Winkel jagte. Zunächst waren die SVLer erst einmal geschockt, wobei diese danach zur Schlussoffensive bliesen. Die größte Möglichkeit zum Anschlusstreffer bot sich dann in der 79. Spielminute Soave von Lohhof, als der Schiedsrichter höchst umstritten nach einer Flanke auf den Punkt zeigte. Den anschließenden Strafstoß hielt Krake Uli Stadler gekonnt und war auch beim Nachschuss mit einer Weltklasseparade zur Stelle. Somit sicherte dieser seiner Mannschaft den Zwei-Tore Vorsprung und gab für die letzten Minuten die nötige Sicherheit im Spiel. Bis zum Schlusspfiff ereignete sich auf beiden Seiten nichts Zwingendes mehr und somit konnten die Allacher einen immens wichtigen Auswärtssieg bei ganz schwierigen Witterungsverhältnissen einfahren.

Kommendes Wochenende geht es an der Enterstraße im Heimspiel gegen den TSV Indersdorf. Hier wird der Mannschaft mit Sicherheit auch wieder alles abverlangt werden und es bedarf einer konzentrierten Teamleistung, um die Punkte in Allach behalten zu können. Diese wären natürlich sehr wichtig, damit auf die beiden Ligarivalen weiterhin Druck ausgeübt werden kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.