Zweite testet gegen ein weiteres RBL-Team

Tore/Assists:

  1. Minute: 0:1  Gegner
  2. Minute: 1:1  Sebi/Marko

————————————–

  1. Minute: 1:2 Gegner
  2. Minute: 2:2 Zoelli/Leon

Zum Spiel:

Heute war der schon von den Gästen selbst angekündigte sehr lauf- und kampfstarke Vietnam-FC in Allach zu Gast. Die Vietnamesen hatten wahrlich nicht übertrieben, sie brannten in der 1. HZ ein wahres Feuerwerk ab und gönnten uns keine Sekunde Ruhe für einen geordneten Spielaufbau, ein konzentriertes Paßspiel oder insgesamt durchdachte Aktionen. Vor allem deren 2 ehemalige Bezirksliga-Spieler machten den Unterschied, diese waren kaum zu halten. Wir ließen uns viel zu sehr zu hektischen Aktionen verleiten und reagierten zu viel, anstatt selbst agierend dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Folgerichtig ging der Gegner verdient mit 1:0 in Führung, dann musste auch noch Keeper Sebi1 mit einer wieder aufgebrochenen Schulterverletzung nach Check eines Gästestürmers vom Platz und Stürmer Luki ging in‘s Tor, merci für dafür. Die einzig nennenswerte Chance hatten wir bei einem durch Marko herausgeholten direkten Freistoß, den Sebi9 sensationell unter die Latte nagelte, ein absolut schmeichelhaftes Remis zur Pause, weil der VFC zu diesem Zeitpunkt deutlich besser war.

In der HZ-Besprechung wurden die vielen Fehler deutlich angesprochen, es wurde eine andere Körpersprache und mehr Engagement gefordert, verbunden mit dem Hinweis, dass es unwahrscheinlich sei, dass die Gäste dieses „Monstertempo“ aufrecht erhalten können und wir nun mit der Laufarbeit dran sind.

Es klappte jetzt deutlich besser, wir übernahmen mit steigernder Leidenschaft das Heft des Handelns und kamen über den Willen, sich zu quälen langsam auch zur Qualität. Chance um Chance wurde herausgespielt, darunter mind. 5 „Hundert-Prozenter“, und ebenso vergeben, es war zum Haare-Raufen. Dann kam es wie es kommen musste, was Du vorne nicht machst, bekommst Du hinten, 1 Minute vor Schluss waren wir zum 2. Mal in Rückstand. Verloren? Nein, wir fighteten zurück und wollten unbedingt zumindest das Remis. Nach einer Ecke zog Capitano Zoelli am Rückraum aus der 2. Reihe ab, ein Gästespieler warf sich dazwischen und dadurch wurde der Schuss zur Bogenlampe, die sich unhaltbar in den Winkel senkte.

Als Fazit bleibt ein aufgrund beider verschiedener Halbzeiten ein leistungsgerechtes Unentschieden und für uns die wichtige Erkenntnis, wie man gegen eine extrem laufstarke Mannschaft spielen muss und wie eben nicht.

besondere Vorkommnisse:

schwerer Zusammenprall zwischen ETW Luki und einem Gästestürmer (dessen Foulspiel), der dann mit multiplen Verletzungen im Gesicht/Unterleib vom RTW abtransportiert werden musste. Wir wünschen gute Besserung.

Kader (14 Spieler):
Noah, Sebi9, Zoelli, Stefan, Luki, Marko, Benni, Michi, Nizar, Thomas, Sepp, Leon, Sebi1, Felix

NICHT im Kader (11 Spieler):

Toni Salbeck Alex Kai Nedim Lukas Adrian Philipp Pascal Ousman Seny

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.