Sieg gegen die Reserve aus Erdweg

Es begann schon mit viel Durcheinander, als Seny wegen ausgefallener S-Bahnen am HBF festhing und erst zur 2. HZ erschien. Dann kam noch der Gegner, sonst in rot spielend, plötzlich auch in grün/schwarz daher, es war also kurzfristiges Umziehen in Einheitsgrößen mit ändern der Trikotnummern angesagt. Das ungewohnte weiß/schwarz der Allacher verwirrte dann offenbar bei eigenen Einwürfen, denn einige davon landeten beim Gast im eigentlichen Allacher grün/schwarz 😉

Allach begann dann druckvoll und hätte schon in Minute 3 bei einem Freistoß von Mike in Führung gehen können, der aber vom Erdweger Keeper pariert wurde. Auch danach waren die Hausherren besser im Spiel, ohne wirklich dauernd zu überzeugen. Jedes Mal allerdings, wenn die schnellen Stürmer über Außen eingesetzt wurden, wurde es im Strafraum der Gäste gefährlich. So fiel dann auch der verdiente Führungstreffer über eine ebenso schnelle wie präzise Kombination mit AlexP, der Alain außen anspielte und dessen hervorragende Weiterleitung bei Filip landete, der cool und sicher vollendete. Schade, dass dann nach einer ähnlich tollen Aktion der nächste Schuß von Filip nur hauchdünn am Pfosten vorbeistrich, das hätte das Spiel der heutigen Weißen sicher mehr beruhigt. Stattdessen schlichen sich dann mehr und mehr Schlampigkeiten beim Zuspiel ein, die von den Gästen aber auch nicht in nennenswert gefährliche Situationen umgesetzt werden konnten, so dass es bei der knappen, aber verdienten Halbzeitführung des TSV blieb.

In den zweiten 45 Minuten hatten die Hausherren dann den unterstützenden Rückenwind und kamen langsam aber sicher besser ins Spiel. Erdweg mußte offensiver werden und das eröffnete mehr Platz und Chancen, die wir zunächst noch nicht in zählbares umwandeln konnten. Nachdem sich die Gäste dann aber in der 66. Minute durch eine Tätlichkeit selbst dezimierten, wurde es für uns einfacher, das Spiel zu beruhigen, sowie mehr zu verlagern. Erdweg hatte es im letzten Viertel des Spiels naturgemäß schwerer, die entstehenden Räume zu zustellen und so mehrten sich Spielanteile und Möglichkeiten für die Allacher. 10 Minuten vor Schluß brach Philipp durch und wurde vom Erdweg-Keeper kurz vor dem 16-er zu Fall gebracht, eine Karte gab es nicht, aber einen direkten Freistoß, der, von Mike sehr präzise getreten, gerade noch vom Schlußmann entschärft wurde.
5 Minuten danach machten die heutigen Weißen aber endlich den Deckel drauf. Filip schickte Alain über links los, der tanzte an der 5-er-Torlinie den Keeper aus und netzte ebenso überlegt wie präzise aus sehr spitzem Winkel zum 2:0-Endstand ein. Kein spektakulärer, aber nach der unnötigen Niederlage der Vorwoche in Gerberau ein verdienter und ebenso wichtiger Sieg. Nächste Woche geht es zum aktuellen Letzten nach Kammerberg, der in Riedmoos bis 5 Minuten vor Schluß 3:1 geführt hat. Die Kammerberger sind sicherlich besser, als der momentane Tabellenstand, also aufpassen und hoch konzentriert an diese Aufgabe herangehen…

Tore/Assists:
22. Minute: 1:0 Filip/AlexP
************************
85. Minute: 2:0 Alain/Filip

Kader (14 Spieler):
Seny Filip Michi Zoelli Noah Benni AlexP Salbeck Felix Marko Mike Flip Alain Simon

NICHT im Kader (16 Spieler):
Toni AlexT Stefan Luki Nizar Nedim Sepp Carlos Kai Sebi9 Ousman Adrian Basti Pascal Jonas Lukas

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.