Zwoate erkämpft Auswärtspunkt beim Tabellen-Zweiten

Es begann bereits schlecht, denn von der Viererkette der letzten Partie mussten mit Nizar und Erik schon wieder 2 Spieler ersetzt werden. Damit nicht genug, um 03.15 (!) kam die erste Absage des dritten IV, Salbeck, wegen ….. und um 10.00 das nächste „Sorry“, da Defensiv-Spezialist Lukas zum Nähen einer Wunde ins Krankenhaus musste. So kurzfristig konnte natürlich leider kein Ersatz mehr beschafft werden und so ging es mit nur 2 Wechslern zum Tabellen-Zweiten ins Inhauser Moos.

Wir waren dennoch ordentlich im Spiel, die Hausherren zwar leicht überlegen, aber der Defensiv-Verbund hielt gut stand. Leider passte man in Minute 21 nach einem Freistoß von der Grundlinie nicht richtig auf und ließ, obwohl in der Kabine nachdrücklich vor der Kopfballstärke des gegnerischen 6-ers gewarnt wurde, diesen zur Führung vollstrecken. Kurz danach der nächste Schock für Allach, AV Felix wurde mit offener Sohle und gestrecktem Bein der Spann derart „poliert“, dass daraus eine üble Wunde entstand und sogar Stutzen und Socke aufgerissen wurden, ein Weiterspielen war unmöglich. Somit blieb nur noch 1 Wechsler bei 2 bereits angeschlagenen Spielern übrig. Das hinterließ Spuren beim Gast, man verlor etwas den Faden und überließ den Weißen zu viel Platz/Spielanteile. Carlos hielt uns kurz vor dem HZ-Pfiff mit einer Wahnsinnsparade im Spiel und der TSV ging mit knappem Rückstand in die Pause.

Nach Wiederbeginn war Allach besser im Spiel. Man fing die zumeist langen Bälle des SCI i.d.R. gut im hinteren Mittelfeld, spätestens in der Viererkette ab und unsere jugendliche Offensive mit 3 Spielern der Jahrgänge 2000 spielte sich mit Alex und Basti mehr und mehr in die Hälfte des Gegners. Gefahr fürs eigene Tor entstand meist nur durch Ecken, wo die „weißen Riesen“ immer wieder (erfolglos) versuchten, die Lufthohheit zu bekommen, bzw. auf 2:0 zu stellen. Dann war es in Minute 59 aber endlich soweit, Youngster Luki zirkelte eine ebenso butterweiche wie präzise lange Flanke von der Seitenauslinie in die SCI-Box, dort rauschte Basti, noch etwas von seinem Gegenspieler angeschoben, heran und schädelte den Ball wuchtig und unhaltbar zum umjubelten Ausgleich in die Maschen. Die Grün-Schwarzen waren wieder da, das Spiel wieder offen. Da aber in den letzten 30 Minuten beide Abwehrreihen nichts mehr zuließen, blieb es beim aufgrund der beiden unterschiedlich starken Halbzeiten beim verdienten Remis im letzten Hinrundenspiel.

Fazit: der TSV Allach schließt die Hinrunde somit mit ordentlichen 6 Siegen, 5 Unentschieden und nur 2 Niederlagen gegen die beiden Ersten der Tabelle auf Platz 4 mit lediglich 3 Punkten zum Zweiten aus Kollbach ab. Es wurden immerhin 23 Punkte, 5 mehr als in der HR-Vorsaison erzielt, man stellt mit 39 Toren, also im Schnitt 3 pro Spiel, den drittbesten Angriff und das, obwohl die beiden Topscorer Sebi und Filip, die letzte Saison zusammen 35 Buden erzielt hatten, wegen Kreuzband-/Innen-/Außenband-/Meniskusrissen (Sebi) und einem zweifachen Bandscheibenvorfall (Filip), jeweils bei Vorbereitungsspielen im Sommer, kein einziges Spiel machen konnten. Basti hat die beiden sehr gut vertreten und ist mit 15 Toren aus nur 10 Spielen auf Platz 2 der Torschützenliste. An der Defensivleistung, nur die Siebtbeste in der Gruppe, werden wir arbeiten, aber das Team ist willig und kampfstark bei einem überragenden Teamgeist. Die wenigen, heute in der Kabine angesprochenen ab und zu auftauchenden Disziplin-/Ehrgeiz-/“was-ist-wichtiger-als-das-Team“-Probleme bekommen wir auch noch in den Griff. Denn der eine oder andere Neuzugang wird hier in Verbindung mit einer baldigen Teamsitzung, dann für alle, den Konkurrenzkampf so beleben, dass keiner mehr sagen kann, er wäre nicht gewarnt worden. Weniger als alles gibt es nicht und wird auch nicht akzeptiert! Deswegen trainieren wir auch wie üblich den Winter durch, natürlich draußen, sofern Schnee und Eis es zulassen. Nach der Hinrunde ist vor der Rückrunde, also legen wir schon jetzt den Grundstein für eine noch bessere zweite Halbserie.

Tore/Assists:
21. Minute: 1:0 Gegner
**********************
59. Minute: 1:1 Basti/Luki

Kader (13 Spieler):
Carlos AlexP Quero Benni Luki Flo Basti Felix Kai SimonA Mark Leo Seny

NICHT im Kader (18 Spieler):
Philipp Leon Sebi Mario Vural Kilian Michi Filip Nunzio Ambo Jonas StefanH Erik Luca Marko Nizar Salbeck Lukas

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.