Zwoate landet erneuten 5:0 Auswärts-Kantersieg nach TBM

Nach sehr langer Zeit der Ausfälle wegen Urlaub/Verletzungen/Coronavorbeuge-Maßnahmen etc. hatte die Allach-Zwoate endlich mal wieder > 10 Spieler im Training und heute 4 Wechsler am Platz. Einige der heutigen 15 waren zwar noch nicht richtig fit und 2 Stürmer fehlten auch, aber mittels zweier Blockwechsel sowie Erik mal als IV, wie auch als Stürmer, klappte das heute recht gut beim Gastspiel in Pasing auf dem Platz der gleichklassigen TSG.

Allach begann wie bekannt giftig und ließ den Hausherren kaum Platz zur Spielentfaltung. Nach 13 Minuten legte Alex für Quero auf und der vollendete zur wichtigen Führung. Die TSG’ler waren überwiegend nur durch Standards gefährlich, die aber mit Geschick und einmal auch etwas Glück gut vom Kleeblatt verteidigt wurden. Allach war klar dominant und ging verdient mit 0:1 in die Pause.

Der zum 2. Umlauf erwartete druckvolle Sturmlauf der Hausherren blieb aus, Allach sah sich das ganze zunächst sicher stehend an und legte dann wieder los. Immer wieder wurden die schnellen Außen eingesetzt, der Druck auf die TSG wurde immer stärker, nur das Schussglück war noch nicht ganz mit dem TSV. Nunzios starkes Solo endete in Minute 53 mit einem satten Pfostenknaller, danach wurde er von einem Pasinger rüde umgemäht und musste mit einer Schulterverletzung raus, gute Besserung. Aber wir haben ja Erik, den „Innenverteidiger ihres Vertrauens“, der nahezu immer, wenn er in den Sturm beordert wird, einnetzt. So auch heute wieder. In der 60. Minute spielte Hesam mit Alex einen wunderschönen Doppelpass, Hesam legte für Erik auf und der drosch das Leder humorlos zum wichtigen 0:2 in die Maschen. Die Chancen kamen nun im Minutentakt und nur 10 bzw. 12 Minuten später machte Allach den Sack mit einem Doppelschlag zu. Zunächst fing Marko einen Ball der Gegner im Mittelfeld ab, spielte Quero auf Linksaußen an und der zog mit Luca und Filip los. Obwohl die Pasinger hinten in der Überzahl waren, setzten sich die beiden Grünen durch und Luca stibitzte Filip den Ball zum 0:3 weg. Gleich danach kam dann FK12 zu seinen Toren, nachdem ihn Alex mustergültig in Szene gesetzt hatte. Danach hatten wir noch 3 Hochkaräter, die etwas unkonzentriert (bei 0:4 nicht ganz ungewöhnlich) versemmelt wurden. Der Schlusspunkt zum 0:5 blieb dann wieder Filip vorbehalten, der vom entfesselten Quero ein weiteres Mal brillant freigespielt wurde. Da auch der Defensiv-Verbund meist sicher agierte, blieb der TSG ein Tor versagt.

Als Fazit kann festgehalten werden, dass die Zwoate aktuell nicht nur beim bis zu 9-stündigen TBM am Freitag im Dillinger brillierte, sondern heute auch eine über 90 Minuten sehr ansprechende Teamleistung abgeliefert hat. Zuletzt konnte man nicht immer über die gesamte Spielzeit überzeugen, heute brachten wir unsere PS sowie den Matchplan incl. der taktischen Einstellung mit hohem läuferischen Aufwand ohne nennenswerte Schwachpunkte im Kollektiv über das gesamte Spiel auf den Platz. Nächsten Sonntag erwarten wir mit der Geiselbullacher-U23 den Dritten der Zugspitz-B-Klasse-2 in Allach, ein äußerst spielstarker Gegner mit sehr wenig Schwächen. Bringt Allach erneut die heutige Leistung oder (gerne) mehr, wird man ein spannendes und starkes Spiel erwarten dürfen.

Tore/Assists:
13. Minute: 0:1 Quero/Alex
***************************
60. Minute: 0:2 Erik/Hesam
70. Minute: 0:3 Luca/Quero
72. Minute: 0:4 Filip/Luca
89. Minute: 0:5 Filip/Quero

Vorkommnisse:
53. Minute: Pfostenschuß/Nunzio

Kader (15 Spieler):
Janik Marko Erik Quero Felix Alex Carlos Igy Luca Nunzio Salbeck Filip Benni SimonA Hesam

NICHT im Kader (10 Spieler):
Kai Moritz Sebi Nizar Luki Basti Lukas Mark Flo Philipp

bis auf Weiteres SUSPENDIERT wg. wiederholtem unentschuldigten Fernbleiben vom TR seit 2020:
Seny (5x), Leo (5x)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.