top of page

Allacher F2 (2014) bezwingt starke Untermenzinger souverän

iEmotionen Pur! Am zweiten Spieltag der Rückrunde der Nord Igel Staffel empfing die F-Jugend des TSV Allach 09 den SV Untermenzing zum Lokalderby an der Enterstraße und kann sich nach einem spannenden Match gegen starke Untermenzinger mit 5:3 souverän durchsetzen.



Man blickte in überraschte Gesichter von Eltern, Trainern und Spielern, als die Mannschaften des TSV Allach 09 und des SV Untermenzing am 02. April auf dem schneeverschneiten Kunstrasenplatz des TSV Allach vor den Toren Münchens zusammenkamen. Glücklicherweise war das Kleinfeld für den heutigen Wettkampf bereits größtenteils durch fleißige Elternhände und Vereinsvertreter geräumt und die Teams konnten nach letzter Feinabstimmung und Taktikbesprechung durch die Trainer hochmotiviert in den Wettkampf starten.


Schon kurz nach Anstoß durch die Gäste konnte man die Spannung in der Luft knistern hören. Die beiden Teams schenkten sich nichts und kämpften unter dem Jubel der Eltern und Freunde um jeden Ball. Die Partie schien zunächst ausgeglichen, doch der selbstbewusst auftretende TSV konnte durch sein frühes Pressing immer wieder Bälle im Feld der Untermenzinger erobern. So auch in der 3. Spielminute, als die kleegrünen Allacher den Ball im Halbfeld des SV nach ungenauem Zuspiel ergattern und an den pfeilschnellen Allacher übergeben können. Dieser bringt sich nach einem gewonnenen Laufduell in Schussposition und erzielt durch einen platzierten Schuss das 1:0 gegen den chancenlosen Torwart.


Doch der SVU ließ sich dadurch nicht einschüchtern und trat immer wieder zur Gegenoffensive an. So kam es in der 5. Spielminute durch einen unhaltbaren Hochschuss der Untermenzinger zum Ausgleich. In der folgenden Phase erreichte die Spannung ihren Zenit. Beide Mannschaften suchten immer wieder den Abschluss und es war lediglich dem gut abgestimmten Abwehrbollwerk dass kein Tor gefallen ist. In der Gegenoffensive gelang es den Spielern in grün, insbesondere durch die großartige Spielübersicht vom Mittelfeld die roten Untermenzinger immer wieder in gefährliche Situationen zu bringen. Der Neuzugang der Allacher Mannschaft konnte sich immer wieder über links außen durch geschickte Bewegung nach innen in Schussposition bringen. Auch wenn der Ball nicht im Netz landen wollte, so erzwang er sich so immer wieder gefährliche Abpraller vor dem Tor des SVU und war maßgeblich an den folgenden Toren in der siebten, achten und zehnten Minute beteiligt. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit gelang es auch dem, auf dem rechten Flügel spielenden, technisch starken Allacher durch schnelle präzise Pässe oder abrupt abgebremste Außenläufe Druck auf den Gegner auszuüben. Dies verhalf ihm auch zu seinem tollen Tor in der 13ten Minute.


Nach dem der SVU in der 15ten Minute das 5:2 erzielte, begaben sich die beiden Mannschaften in die verdiente Pause.

Untermenzing zeigte sich in der zweiten Hälfte unbeeindruckt vom klaren Halbzeitergebnis und erhöhte die Schlagzahl. Das Mittelfelds übernahm, kämpfte großartig gegen ein physisch starkes Untermenzing und konnte so über weite Strecken das Mittefeld kontrollieren. Im Zusammenspiel mit dem auf links außen gelangen zwar tolle Chancen für den TSV, dennoch wurde dieser von nun an immer wieder in die Defensive gedrängt. Und selbst wenn es dem Team aus Untermenzing gelang den Abschluss auf das Tor des TSV zu finden, war dort stets der aufmerksame Paradenkönig im Tor zur Stelle. Lediglich in der 35. Minute beim 5:3 zappelte das Netz der Allacher noch einmal zum Entstand der Partie. Ein faires und spannendes Spiel auf das unsere Jungs wirklich stolz seien können!

131 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page