top of page

U12 verschläft die erste Halbzeit und dominiert die zweite Hälfte

Gastgeber SC Grüne Heide empfängt den TSV Allach 09 und erkämpft sich drei Punkte im heimischen Stadion.

Die letzten Wochen waren bisher nicht einfach für die Kleeblätter. Bisher konnten die Allacher U12er aus vier Pflichtspielen aus der Kreisklasse nur 1 Punkt mitnehmen. Obwohl Sie spielerisch den Gegnern immer wieder dominieren und sich schöne und auch gute Chancen erarbeiten, werden die Allacher Buam am Ende nicht für Ihren Einsatz belohnt. Und so sollte heute gegen die SC Grüne Heide alles anders sein.


Mit dem Matchplan in der Tasche ging die Mannschaft siegessicher auf den Kunstrasenplatz der Gäste und wollte sich von Anfang an diesen halten. Mit dem Anpfiff um 11 Uhr bei Grüne Heide war man sicher, heute nimmt man drei Punkte mit nach Hause. Es dauerte dann 6 Minuten bis der Ball das erste mal im Tor zappelte. Gejubelt haben aber andere und die Heimmannschaft ging mit 1:0 in Führung. Das Tor ist schnell erzählt, denn die Gegner merkten schnell das die Allacher noch nicht wach waren und nutzen so einen Konter um im eins gegen eins das Tor zu erzielen. Das frühe stören der Heimmannschaft verunsicherte Zusehens die Gästemannschaft. Mit Erwartung des Trainers das die Spieler nun die entspreche Wut im Bauch haben, drückten Sie immer wieder nach vorne und kamen auch vor das gegnerische Tor. Doch der Ausgleich zum 1:1 blieb aus. Und es kam noch schlimmer, denn die Gastmannschaft verweigerte wichtige Zweikämpfe in eigner Spielhälfte. Deshalb kam die Heimmannschaft immer wieder gefährlich vors Tor der Allacher und erspielten sich so weitere Chancen. Zum Überfluss schossen dann die Grünen Heidener in der 13 min. das 2:0 und in der 19 min. das 3:0. Mit hängenden Köpfen bei den Gästen ging es dann in die Halbzeit und sichtlich angefressen nutze man die Pause bei Mittagssonne und rund 24 Grad.


In der zweiten Hälfte musste sich was ändern und das wussten auch die Allacher Spieler. Nach Wiederanpfiff sah man nun die spielerische Klasse und das sie zurecht in der Kreisklasse spielen. Denn ab dem Zeitpunkt dominierten Sie Platz und Gegner. Lediglich das Abschlussglück und Anschlusstor fehlte. Trotz der vermehrt Bundesliga ähnlich herausgespielten Situationen wurden die Allacher nicht belohnt und so mussten sie sich nach 60 Minuten mit dem 3:0 geschlagen geben.


Und somit zeigte sich einmal mehr das die Allacher Buam nur sich selber besiegen können. Denn die Leistung des Schiedsrichters war stets unparteiisch und ahndete jedes Foul der Gegner souverän. Wenn die 2010er weiter an Ihrer Leistung und an Ihrem willen arbeiten, dann wird schon bald der erste Sieg in der Kreisklasse eingefahren. Qualität haben die Kleeblätter bewiesen, nun gilt es geduldig zu bleiben und auf sich selber zu vertrauen.





239 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page