top of page

U12 - Wenn die letzten 10 Minuten nicht wären

Aktualisiert: 12. Okt. 2021

TSV Allach 09 - SPVGG FELMOCHING | 7:4

0:1 - 02 min. - Nr. 11 - TOR GEGNER

1:1 - 05 min. - Nr. 04 - STRAFSTOSS TOR ALLACH

2:1 - 06 min. - Nr. 11 - TOR ALLACH

2:2 - 14 min. - Nr. 11 - TOR GEGNER

3:2 - 17 min. - Nr. 11 - TOR ALLACH

3:3 - 43 min. - Nr. 11 - TOR GEGNER

4:3 - 47 min. - Nr. 11 - TOR ALLACH

4:4 - 49 min. - Nr. 7 - TOR GEGNER

5:4 - 55 min. - Nr. 11 - TOR ALLACH

6:4 - 56 min. - Nr. 7 - TOR ALLACH

7:4 - 60 min. - Nr. 11 - TOR ALLACH


 

Würde man Fußball Geschichte schreiben, Sie wäre an diesem Tag neu geschrieben worden. Und das obwohl erstmal für die U12 der Allacher Buam nicht gut angefangen hat. Denn schon in der 2 Minute nach dem Anstoß ist der Ball im heimischen Tor gelegen. Dabei hatte die Abwehr gleich zu Anfang gezeigt das Sie eine gute Abwehrreihe ist. Doch der erste Schuss landete dann auch sogleich im Tor. Es dauerte 3 Minuten bis der Ausgleich ertönte. Und das eher Unglücklich aus den Augen der Gäste. Denn es bestand erstmal keine Gefahr. Eine harmlose Ecke der Heimmannschaft ging erstmal nur in den Strafraum. Der Verteidiger der Gästemannschaft wollte den Ball sogleich klären, da geriet der Ball an die Hand. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Der Nachfolgende Elfmeter wurde dann souverän im Gegnerischen Tor links platziert versenkt. Ab diesem Zeitpunkt war klar, hier wird an beiden Seiten mit einem offenen Visier gespielt. Und so dauerte es nicht lange, dass Allach in Führung ging. Wiederum ließ Feldmoching nicht locker. Zwar wurde das Spiel ungemütlicher und die Spieler der Gästemannschaft kamen oft zu spät an den Ball was dafür sorgte das der Schiedsrichter immer wieder ein Foul gepfiffen hat, jedoch musste am Ende niemand vom Krankenwagen abgeholt werden. Auch die Fans (Eltern) der Gästemannschaft haben gesprüht das mehr drin ist als nur ein unentschieden und so feuerten Sie lauthals Ihre Mannschaft noch mehr an. Auch wenn diese nicht immer Kindgerecht ist, Fußball lebt von seinen Emotionen und die Gäste waren bis zu Spielende friedlich.

Erst in der 55 min. hat die Allacher Heimmannschaft Ihre Moral bewiesen und innerhalb von 5 Minuten fünf Angriffe gestartet, von denen am Ende noch drei Tore geschossen wurden. Die schwaches Herz hätte diesen Tag nicht ohne Nebenwirkungen erlebt und so konnte am Ende die Allacher Heimmannschaft über einen weiteren Sieg und momentan Platz 3. jubeln.




26 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page