top of page

Zwei Traumtore für die Fans – und die Punkte gehen verdient zum MSV Bajuwaren

Im zweiten Spiel der Rückrunde empfing unsere männliche C-Jugend am Samstag den MSV Bajuwaren U15-2.

Hoch motiviert, nach tollen Trainingseinheiten auch während der Osterferien ging es mit einem 16-Mann-Kader am Samstag an der Enterstraße los.


Leider wurden die Allacher Jungs schon nach 6. Minuten von den Gästen überrascht, die nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite, den abgewehrten Ball schneller nachsetzten und die Führung erzielen konnten. Noch schlimmer kam es 3 Minuten später als ein Gästespieler aus

20 Meter von der linken Seite mit einem Sonntagsschuss am Samstag den Ball über alle Spieler im Tor versenkte und zum 2:0 erhöhte.


Mit diesem Doppelpack wollten sich die Kleeblätter aber nicht geschlagen geben und erhöhten den Druck auf das gegnerische Tor. Als ein Allacher Spieler nur mit einem Foul ca. 25 Meter vor dem Tor gebremst werden konnte, sahen die Fans der Mannschaften den zweiten Sonntagsschuss in diesem Spiel. Cedrik nahm sich den Ball und schoss ihn Lehrbuchhaft und unhaltbar in der 20. Spielminute ins Kreuzeck des gegnerischen Tores.


Dieser Anschlusstreffer lies die Allacher Trainer mit der Fangemeinde aufatmen und neue Hoffnung schöpfen. Diese Hoffnung hielt nur leider nicht lange an. Die Gäste aus Obergiesing erhöhten ihren Vorsprung noch in der ersten Halbzeit um zwei weitere Treffer auf 4:1.


In der Halbzeitpause versuchte das Trainergespann die Gedanken der Spieler freizubekommen. Die einzelnen, individuellen Fehler sind passiert und müssen abgehakt werden – die Spieler sollten die zweite Halbzeit als Neustart sehen und so gingen sie auch auf den Platz zurück. Es dauerte auch nur drei Minuten, als sich Jona ein den Ball auf dem rechten Flügel schnappte und zum 2:4 verkürzte.



Es war jetzt ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch waren die Gäste einfach cleverer, spielten körperbetonter und hatten das Glück des Tüchtigen auf Ihrer Seite. Das 5:2 aus einer sehr abseitsverdächtigen Stellung in der 50. Spielminute und das 6:2 fünf Minuten vor dem Schlusspfiff machten den verdienten Sieg der Gäste amtlich.


Man erkannte den Willen der Allacher Mannschaft, die Laufbereitschaft und den Zusammenhalt, sah aber auch, dass noch zu zaghaft und zum Teil ängstlich in den Zweikämpfen agiert wird und somit dem Gegner das Spiel zum Teil zu leicht gemacht wird.


Diese Schwachstelle wird in der kommenden Woche das Schwerpunktthema in den Trainingseinheiten sein, verriet uns das Allacher Trainer-Trio, damit es am kommenden Samstag die Gäste vom Post-SV München schwerer haben.






135 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page