top of page

5️⃣:1️⃣, Zwoate holt 3. Heimdreier am Stück, gegen Siebten Kollbach💚💪🍀

Aktualisiert: 2. Mai 2023

Allach stand heute vor der schweren Aufgabe, die bekannt spielstarken und torhungrigen Kollbacher mit ihrem 15-Buden-Top-Torschützen in Schach zu halten, um an die letzten guten Ergebnisse anzuknüpfen. Und als ob ich nicht genug vor den starken Außenspielern der Gäste gewarnt hätte, fiel nach nur 5 Minuten genau so der Führungstreffer. Flanke in den Torraum, Keeper Uli konnte noch entschärfen, der Ball fällt einem Allacher an der Oberschenkel, prallt von dort an die Brust des Gegners und von da unhaltbar ins Tor.


Aber die Grün-Schwarzen zeigten sich selbstbewusst unbeeindruckt und schlugen sofort zurück. Capitano Wohli brach links durch und wurde im Sechzehner regelwidrig gelegt. Den fälligen Elfer verwandelte Pedro absolut souverän. Leider prellte sich Wohli beim Sturz auf den Schuh des Gegners die Rippe und musste kurz danach verletzt raus. Das Spiel war wieder offen und Allach kam immer besser ins Spiel. In Minute 27 ging Allach dann durch eine wunderschön herausgespielte Kombination in Führung. Stefan schickte Wummi mit einem Traumpaß los, der flankte butterweich in Mitte, wo Manu in seinem ersten Punktspiel sicher einnetzte.


Kurz vor der Halbzeit und gleich danach war die Zwoate dann leicht fahriger, man fing sich aber gleich wieder und nahm erneut das Heft in die Hand. Kollbach kombinierte zwar gefällig, lief sich aber immer wieder im starken Defensiv-Verbund der Zwoaten fest. Und da auch das Umschaltspiel der Grünen heute sehr gut funktionierte, konnte man immer wieder gefährliche Situationen in der Hälfte der Blauen erzeugen. In Minute 59 wurde Domi auf halblinks gelegt, den fälligen Freistoß verwandelte er mit einem trockenen Flachschuß gleich selbst zum wild umjubelten 3:1 Führungstreffer. Kollbach war von diesem Wirkungstreffer sichtlich beeindruckt, das Momentum kippte deutlich auf die Allacher Seite, die immer souveräner wurden. Dann kamen die beiden spielentscheidenden Minuten 72 und 73. Keeper Uli sah, dass Kollbach extrem hoch aufgerückt war, schlug lang und präzise auf Domi ab, der legte sich Kugel zurecht und vollstreckte eiskalt zum 4:1. Und nur 1 Minute später konnte JPs Schuß gerade noch von Kollbach entschärft werden, seinen Rebounder schob Wummi zum entscheidenden 5:1 über die Linie. Damit war Kollbachs Stecker endgültig gezogen, Allach hatte noch 2 sehr gute Möglichkeiten, die nur ganz knapp am Tor vorbeigingen, aber es blieb beim auch in der Höhe hochverdienten 5:1 Heimsieg.


Die Zwoate hat jetzt aus den letzten 5 Spielen 10 von 15 Punkten geholt, eine sehr ansehnliche Ausbeute für ein Kellerkind. Da wir jetzt den dritten Heimsieg in Serie eingefahren und wichtige Punkte in den Big-Point-Spielen gegen Mitkonkurrenten erzielen konnten, konnte man sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen. Entsprechend wird sich das Team heute belohnen, sich die eine oder andere weitere Maß gönnen und zusammen zu Recht den Mai begrüßen. Wollen wir hoffen, dass der ebenso gute Leistungen und Ergebnisse für die Kleeblatt-Zwoate bereithält, wie der April.


Jetzt gilt es, mit 100% Konzentration, Einsatz und Fleiß nach Indersdorf zu fahren, um die nächsten dringend nötigen 3 Punkte zu holen, damit der Klassenerhalt schnellstmöglich eingetütet werden kann. Aber unterschätzt mir ja den Gegner nicht, die werden uns ganz sicher alles abverlangen.


Tore/Assists:

05. Minute: 0:1 Gegner

06. Minute: 1:1 Pedro/Wohli (FE)

27. Minute: 2:1 Manu/Wummi

*****************************

59. Minute: 3:1 Domi/Domi

72. Minute: 4:1 Domi/Uli

73. Minute: 5:1 Wummi/JP


Kader (15 Spieler):

Uli Dusan Eumel Wummi Efo Felix Erik Benji JP QueroWohli Pedro Manu Stefan Domi


NICHT im Kader (9 Spieler):

Sebi Flo Filip Carlos AlexP Lukas Nizar (V)

Moritz Salvo (NiK)




105 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page