top of page

Umstrittener Elfer: Zwoate verliert unglücklich

Mal wieder hatte die Allach-Zwoate > als 10 Ausfälle zu verkraften und da auch kein Keeper für den ersten Durchgang zur Verfügung stand, erklärte sich Capitano Wohli dazu bereit, ins Tor zu gehen, super, merci. Da vom Anpfiff bis zur Pause so gut wie nichts passierte, verlebte Wohli eine ruhige Zeit, ohne einmal eingreifen zu müssen. Beide Abwehrreihen standen sicher und ließen je nur einen Torschuss zu, zu ungenau waren die jeweiligen Zuspiele in die Offensiven.


Unser Leih-Keeper Timo von der Dritten kam dankenswerter Weise zu Halbzeit 2 extra aus Garmisch angefahren und zeigte eine top Leistung, vielen Dank nochmals. Halbzeit 2 begann, wie die Erste endete, zunächst ohne Höhepunkte, bis zu Minute 53. Ein Zweikampf der Allacher Defensive wurde zweifelsohne von Grün regelwidrig geführt, aber zum Entsetzen der Gäste verlegte der Schiri den Tatort fälschlicherweise in den Sechzehner, Elfmeter für die Hausherren. Timo war noch dran, aber der Schuss war etwas zu stramm und plötzlich stand es 0:1 aus Sicht der Allacher. Man fing sich aber wieder schnell und kurz danach wurde taktisch erstmals etwas offensiver umgestellt. Aber nicht nur, dass Allach beim Elfer kein Glück hatte, danach kam noch mehr Pech dazu, als Uli in der 67. Minute leider nur den Pfosten traf. 15 Minuten vor Schluss warfen die 09-er dann alles nach vorne und stellten auf eine Dreierkette um. Das Spiel wurde dadurch deutlich wilder, Allach hatte ebenso einige Chancen auf den Ausgleich, wie auch Phönix aufs 2:0, weil die Grünen natürlich alles riskierten. Die Blauen aber brachten am Ende mit Glück und Geschick den knappen Heimsieg über die Ziellinie.


Schlussendlich hat sich Allach leider heute selbst geschlagen. Trotz stabiler Defensive bewies man nach vorne zu wenig Präzision und Durchschlagskraft. Klar wäre schon aufgrund Ulis Pfostentreffer in Minute 67 ein Remis absolut verdient gewesen, aber der Konjunktiv hat noch nie Punkte gebracht. Fakt ist, dass Allach einen Anstoß mehr hatte als Schleißheim und das ist es, was letztlich zählt. Danke auch an Karim fürs Mitspielen.


Machen wir es nächsten Sonntag gegen Pontos wieder besser, aber Achtung: die waren heute gegen Sparta 2:0 vorne und spielten ebenso wie wir in der Vorwoche 2:2. Wir sind gewarnt.


Tore/Assists:

53. Minute: 1:0 Gegner (FE)


besondere Vorkommnisse:

67. Minute: Pfostenschuß Uli


Kader (15 Spieler):

Efo Ayhan JP Manu Uli Salvo Stefan Nizar Wohli Benji LukiW Fabi AlexP Karim Timo


NICHT im Kader (11 Spieler):

Sebi Flo Filip Carlos Enrico Moritz Salbeck Domi Xandi (V)

Pedro Felix (NA)

Lukas B. (ohne Training)


62 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page