top of page

Punktverlust wegen Einwechselfehler

Am 03.04.2022 hatten wir das vielleicht begehrteste Heimspiel des Jahres 2022 bei uns gegen unseren Nachbarn SV Untermenzing.

Bei diesem Spiel hatten wir leider das Pech bei der Spielfreigabe die Aufstellung einer falschen Begegnung freizugeben und hatten natürlich entsprechend einen Stammspieler, unseren Samuel Hilgart auf dem Feld, der versehentlich nicht in der freigegebenen Aufstellung war. Dies ist eindeutig ein Fehler von uns gewesen wozu wir auch stehen.


Das Spiel wurde 1:1 beendet und der SV Untermenzing gelang somit in den letzten Sekunden der Ausgleichstreffer zu diesem Unentschieden.


Da sich unsere Spieler und Mannschaften größtenteils gut kennen und es allen bewusst war, dass wir keinen fremden Spieler oder womöglich nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt haben, sondern dies nur formell ein Fehler war, gingen wir davon aus, dass die SV Untermenzing dies als Fauxpas ansieht und das Ergebnis so akzeptiert.


Leider wurden wir eines besseren belehrt. Der technische Leiter der SVU fand es besonders fair uns deswegen beim BFV anzuzeigen um sich und seiner Mannschaft dadurch einen Vorteil zu verschaffen. Die Anzeige ist berechtigt und wurde auch von uns sofort anerkannt. Was bei den Profimannschaften wie dem FC Bayern nur für ein Grinsen sorgt wird im Amateurbereich mit mehreren hundert Euro Geldstrafe und natürlich Punktabzug geahndet. De Facto ist der Vorgang richtig. Jedoch was der TL und andere Vereinsverantwortliche vergessen ist, dass es hier als Nachbarvereine so etwas wie Freundschaft, Kameradschaft und Augenmaß gibt. Leider fehlten all diese Eigenschaften bei der SVU in Gänze und es überwog die Gier nach dem Aufstieg in die Bezirksliga in der es auch keine Melonen zu gewinnen gibt.


Hätte die SVU uns auf diesen Umstand hingewiesen, hätten wir uns selbst angezeigt und hätten damit zumindest der Geldstrafe voraussichtlich entgehen können. Jedoch wurde über unser Fehler, der auch laut der Aussage des TL's von SVU in FUPA.NET, während des Spiels erkannt wurde, zunächst geschwiegen um uns dann hinterrücks beim BFV anzuzeigen.


Es stört nicht der Umstand der Anzeige, sondern lediglich, dass man das von einem Verein mit dem man Jahrelang Spielgemeinschaften hatte und aktuell noch hat, eigentlich nicht erwartet. Wir hätten uns ein ehrliches und offenes Gespräch gewünscht und die Lösung wäre sicherlich im Sinne der SVU ausgefallen. Jedoch waren wir überrascht vor dieser List und sehen uns deshalb gezwungen ab sofort alle gemeinsamen Aktivitäten mit der SVU umgehend zu beenden.


Die Gier nach Sieg und Aufstieg sollte nicht den Anstand und Respekt füreinander verdrängen sogar so sehr, dass man seinen langjährigen Partner heimlich anzeigt um sich einen Vorteil zu verschaffen.


Das Wort Fairness steht in Untermenzing nur auf den Fahnen aber nicht in den Herzen und im Verstand insbesondere der Verantwortlichen der Herrenmannschaft.


Die SVU wird aller Voraussicht nach aufsteigen und dazu wünschen wir ihnen viel Glück und Erfolg, aber von Anstand ist dieser Aufstieg nicht gekrönt.


Der Vorstand


Farhid Habibi & Max Ostermann

210 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page