top of page

Verdienter Punkt nach imposanter Aufholjagd

Pünktlich zur Zeitverschiebung in die Sommerzeit fuhr unsere männliche C-Jugend am Sonntag zum FC Bosna u. Herzegowina München.

Mit verschlafenen Augen kamen die 12 in grün gekleideten Spieler vom TSV im Sportpark an der Thalkirchner Straße an. Auf Grund der Flex-Meldung des Gegners spielten wir mit 10:10 Spielern auf das große Feld.


Zum Spielbeginn war von der Müdigkeit der Kleeblätter nichts mehr zu sehen und schon wurde die erste Chance nach 4 Minuten, mit etwas Hilfe des gegnerischen Torwartes, genutzt und wir gingen durch Louis mit 1:0 in Führung.


Die Führung weckte die Spielfreude aller Spieler auf dem Platz, wobei die Heimmannschaft leider Ihre Chancen zu 100% verwandelten. Die Allacher wurden auf dem gegnerischen Platz dreimal klassisch mit einem langen Ball aus gekontert. So stand es nach einer halben Stunde 3:1 für Bosna. Das wollte sich die Allacher Mannschaft aber so nicht gefallen lassen und zeigten, dass auch sie nach einem langen Ball einen verdienten Treffer erzielen können. Fabian unser Torwart spielte in „Manuel Neuer Manier“ aus dem Halbfeld einen langen Ball auf die linke gegnerische Hälfte, den sich Nick schnappte und zum Anschlusstreffer verwandelte. Die Freude hielt leider nur drei Minuten, als der Gegner den alten 2-Tore-Vorsprung mit einem Kopfballtor nach einer Ecke wiederherstellte.


In die Halbzeit gingen wir mit einem 4:2, aber von einer gebrochenen Mannschaft sah man nichts. In der Halbzeitansprache mussten die Trainer kaum auf Fehler eingehen, die Chancen waren da und auch die in der Vergangenheit fehlenden Torabschlüsse waren vorhanden. Das Quäntchen Glück fehlte uns. Aber dass kann man auch mal erzwingen…


In der zweiten Halbzeit spielten die 20 Akteure weiter munter auf, Chancen auf beiden Seiten konnten nicht ergebnisrelevant vollendet werden. Die Mannschaften hatten sich aufeinander eingestellt. Der Wille der Allacher war diesmal aber größer. So erzielte Marten in der 57 Minute nach wiederholt schöner Ballstafetten das 4:3 und er belohnte seine überragende Leistung an diesem Tag zehn Minuten später sogar mit einem schönen Seitfallschusstor zum 4:4. Nicht nur für diesen Doppelpack wurde Marten von allen zum „Men of the Match“ gekürt.


Mit diesem Unentschieden pfiff der Schiedsrichter das Spiel auch ab, wobei es sich für die Allacher mehr wie ein Sieg anfühlte.

Die junge Truppe ließ diesmal nicht die Köpfe nach den Gegentoren hängen, sondern glaubte an sich und dies wurde schlussendlich auch belohnt.

99 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page