top of page

1.Halbzeit hui – 2. Halbzeit pfui

Am vergangenen Freitag den 01.07. durfte die Senioren C zum Rückspiel gegen den TSV München-Solln antreten.


Das Spiel wurde um 18:00 Uhr angepfiffen, was die Anfahrt im Berufs-/Wochenendverkehr für die Allacher Altstars in den Münchner Süden zur ersten Nervenprobe entwickelte.


Nachdem in der letzten Trainingseinheit nur mit drei Kontakten trainiert wurde, war die Spielansage gegen den Tabellenzweiten klar: Ballkontrolle und mit einfachen Passspielen den Gegner in Schach halten und Torabschlüsse suchen.


Dies gelang in der ersten Halbzeit fast Lehrbuchreif. Alle Spieler hielten Ihre Positionen und halfen sich gegenseitig bei Fehlern. So dauerte es bis zur 27. Minute bis der Allacher Torjubel zu hören war. Flipper packte seinen linken Hammer aus. Den Schuss von der Strafraumgrenze konnte der Torwart der Sollner nicht festhalten als unser Libero Effe am schnellsten reagierte und in Torjägermanier den Ball zum 0:1 abstaubte.


Munter ging es so weiter und der Druck auf das Sollner-Tor wurde erhöht. Nach einer kurzen Ecke flankte wiederum unser Flipper den Ball in den Strafraum. Francesco schraubte sich am höchsten und köpfte den Ball zum 0:2 in die Maschen.


Mit dieser Führung ging es auch verdient in die Halbzeit.


In der zweiten Hälfte sollten die Kleeblätter am Spielmodus festhalten und so das Spiel nach Hause fahren. Es wurde sogar in der 65. Minute der Vorsprung auf 0:3 erhöht werden. Flo nahm schnappte sich den Ball auf der linken Seite und dribbelte sehenswert die Sollner Hintermannschaft aus und hob den Ball über den Torwart ins lange Eck.


Leider gab das dritte Tor nicht die gewünschte Sicherheit. Was die Spieler in der ersten Halbzeit so gut gemacht haben wurde in der restlichen Spielzeit zum Teil vergessen. Die sicheren Bälle blieben aus, der Gegner wurde nicht mehr gedeckt und den Sollnern wurde viel Platz gegeben.


Dies stärkte die Heimmannschaft und die Spielleitung wurde aus der Hand gegeben. Die Sollner kamen in der 78. Minute über außen und konnten den 1:3 Anschlusstreffer erzielen. Nur 6. Minuten später wurde der Rückstand nach einem Handelfmeter auf 2:3 verkürzt.


Jetzt gab es für die letzten 10 Minuten nur das eine Motto: der Sieg wird nicht mehr hergegeben! Es ging auch in der restlichen Spielzeit munter in beide Richtungen. Wegen der Spannung wurde sogar eine Liveberichterstattung eingerichtet und on Air gestellt.


Die zweite Nervenprobe wurde dann durch den Schiedsrichter mit dem erlösenden Schlusspfiff beendet. Auf Grund der ersten 60 Minuten geht der Sieg auch in Ordnung, man sieht jedoch, wie schnell eine hohe Führung ins Wanken geraten kann. Die Mannschaft steht nun nach dem 5 Spiel mit 15 Punkten und 16:7 Toren an der Tabellenführung.


Am kommenden Samstag um 14:00 geht es zum Schlusslicht der Senioren C. Kreisklasse, zum SV Akgüney Spor München in den Münchner Osten.


Kader: Puffy, Vladi, Nico, Marco, Effe, Fonse, Massi, Ignaz, Michi, Mario, Flipper, Luigi,

Winkler , Francesco, Oli B.

89 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page