top of page

Allacherinnen fegen Poing mit 4:1 vom Platz

Souveräne erste Hälfte, schwammige zweite Halbzeit zum Teil in Unterzahl: Das Team von Trainer Flo Kalix holt drei Punkte beim Tabellendritten aus Poing.


Die Allacher Damen reisten am Sonntag zum TSV Poing. Die Ausgangslage nicht optimal: Allach mit nur einer angeschlagenen Auswechselspielerin. Die Gegnerinnen dagegen mit voller Bank und dem bislang besten Angriff der Frauen A-Klasse 01.


Doch davon ließen sich die Allacherinnen nicht einschüchtern und gaben von Anfang an Vollgas. Bereits nach fünf Minuten schlugen die Gäste zum ersten Mal zu. Zunächst traf Allach-Kapitänin Cori nur den Pfosten, doch Paula brachte den TSV per Abstauber in Führung. Ähnliche Situation knapp 20 Minuten später: Cori – unter Bedrängnis – spielte den Ball im Strafraum Paula vor die Füße, die ihren Doppelpack schnürte. Der TSV Poing mit großen Problemen bei Ab- und Freistößen, zudem wurde die Abwehr der Gastgeberinnen regelmäßig von Allach überrannt. Genau wie beim 3:0 in der 35. Minute durch Lea, die einen sensationellen Steckpass von Paula eiskalt verwandelte. Fünf Minuten vor der Pause erhöhte Cori auf 4:0.


Die Halbzeitführung auch bedingt durch die starke Defensivarbeit im Team von Coach Kalix. Das Abwehrbollwerk bestehend aus Kathi, Resi, Michelle und Fabia ließ die Poinger Offensive regelrecht verzweifeln – nur einen einzigen Schuss aufs Tor verbuchten die Gastgeberinnen in Hälfte eins. Besonders hervorzuheben sind auch die Leistungen von Sarah I. und Audrey: Beide Allacherinnen gewannen im Mittelfeld so gut wie jeden Zweikampf und verteilten die Bälle geschickt nach außen und in die Spitze.


Nach der Pause ließ besonders auf Allacher Seite die Kondition nach. Das Team von Trainer Flo mit weniger Tempoläufen nach vorne und deutlich schlechteren Absprachen. Demzufolge erzielte Poings Teresa den ersten und einzigen Treffer für die Gastgeberinnen. Mitte der zweiten Hälfte: Klares Foul an Cori, die zuvor einen starken Sprint mit Ball in Richtung Tor hinlegte. Die Pfeife blieb jedoch stumm. Allachs Kapitänin sah nach Beschwerde gelb und erhielt eine zehnminütige Zeitstrafe. In Unterzahl lief das Spiel deutlich chaotischer ab, dennoch konnte Allach weitere Poinger-Angriffe unterbinden. Kurz vor Schluss verletzte sich Resi unglücklich am Fuß und musste vorzeitig vom Platz.


Fazit: Allach zeigte in der ersten Hälfte eine souveräne Leistung. Nach der Pause waren dem Kalix-Team die fehlenden Wechselmöglichkeiten deutlich anzumerken, jedoch blieb jede Einzelne bissig und kämpfte fürs Team. Auch der Trainer des TSV Poing lobte Allach als bislang besten Gegner der laufenden Spielzeit. Den 4:1-Auswärtssieg krönten die Allacher Damen mit einem Ausflug in den Wildpark Poing.



Tore / Assists:

5. Minute: 1:0 Paula / Cori

23. Minute: 2:0 Paula / Cori

35. Minute: 3:0 Lea / Paula

40. Minute: 4:0 Cori / Sarah I.

55. Minute: 1:4 Gegnerinnen



Autorin: Julia Lamatsch

104 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page