top of page

Durchwachsene Vorbereitung - mit Erfolg in den Testspielen

Geringe Trainingsanwesenheiten haben die Vorbereitung erschwert - doch zwei Siege zeigen die Qualität des Kaders


Zum Ende des Jahres fanden sich die Allacher Damen in der Tabelle auf dem achten Platz wieder. Damit konnte keiner zufrieden sein, denn die Leistungen in den Spielen der Hinrunde waren meistens sehr gut und so fehlte oft nur Quäntchen Glück, Zeit oder ein bisschen mehr Wille und Trainingsfleiß, um in allen Spielen die verdienten Punkte mitzunehmen.


So startete die offizielle Vorbereitung Anfang Februar mit viel Motivation und Spaß. Auch aus der U15 waren immer wieder drei bis vier talentierte Mädchen dabei. Doch Urlaube, Krankheiten oder Verpflichtungen von Uni und Arbeit und daraus folgenden geringe Trainingsanwesenheiten verhinderten immer wieder das Lernen und Einstudieren von Techniken und Taktiken als Team, die uns in der Hinrunde fehlten. Dann fiel auch noch das erste Testspiel gegen das U17 Landesligateam vom FC Stern witterungsbedingt aus. Schade, denn wieder ging eine Möglichkeit zum Einspielen für das Team flöten. Wenigstens konnte das Team beim danach geplanten Bowling auf andere Weise zusammenspielen.


Am 14. März war es dann so weit: Die SG Sulzemoos/Arnbach/Erdweg, der Tabellenzweite der Nachbargruppe war zu Gast und die Vorzeichen hätten wieder besser sein können. Krankheitsbedingt kamen die Allacherinnen nur auf 11 Spielerinnen. Umso schöner war es, dass man den Damen des TSV kaum anmerkte, dass diverse Spielerinnen erst ein bis zwei Trainings in der Vorbereitung bestritten hatten. Auch konditionell waren alle Allacherinnen auf einem guten Niveau und so war es auch kein Problem, dass man das Testspiel im 10 gegen 10- Modus spielte, da auch der Gegner mit einem dezimierten Kader anreiste. Das Spiel wurde verdient mit 2:0 gewonnen, durch ein Weitschusstor von Audrey und einen Treffer durch Lea. Defensiv wurden kaum Chancen zugelassen und die Vorgaben des Trainers zumeist umgesetzt. Alles in allem ein gutes erstes Testspiel gegen einen fairen Gegner.


Am Wochenende darauf kam es zum „Testrückspiel“ gegen den SV Adelshofen-Nassenhausen. Auch hier stand wieder nur ein kleiner Kader von gerade einmal 10 Damen zur Verfügung. Phasenweise wurde aufgrund von Verletzungen nur zu neunt gespielt. Trotzdem konnte auch dieses Spiel verdient gewonnen werden.


Alles in allem durchwachsene Vorbereitungswochen in Allach, aber als positives Fazit lässt sich ziehen, dass durch die zwei Siege deutlich wurde, welche Qualität im Kader steckt. Dieses Potential muss jetzt aber auch in der Rückrunde auf den Platz gebracht werden, damit es sich auch in der Tabelle widergespiegelt.



85 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page