top of page

Spannung pur im Flutlichspiel


Das Nachholspiel gegen die SG Sulzemoos/Günding wurde wegen den Platzverhältnissen in Günding kurzfristig an die Enterstraße verlegt. Vor zahlreichen Zuschauern ging es los und der Plan des TSV war klar: Hinten sicher stehen und nach vorne durch Kombinationsspiel Chancen erspielen und im Gegensatz zum Hinspiel, diese auch öfter zu verwandeln.


Nach drei Minuten war es auch soweit. Wunderschön rausgespielt konnte Lea am kurzen Pfosten nach Annas Flanke einschieben. Kurz darauf war die Führung nach einem Eigentor wieder dahin, aber Youngster Kathi G. konnte die Kleeblättlerinnen wieder in Führung bringen. Doch auch hier konnte die SG zurückschlagen und durch ein weiteres Eigentor und einen Doppelpack der Topstürmerin auf 2:4 stellen. In der Halbzeit wurde offensiv umgestellt und nochmal alle Kräfte gesammelt um das Spiel zu drehen.


Durch 2 fast identische Tore innerhalb von zwei Minuten konnte Cori unter dem Jubel der Zuschauer ausgleichen und 10 Minuten später sogar noch mit der Führung ihren Hattrick schnüren. Dann hieß es für die Allacherinnen, alles wegzuverteidigen, was irgendwie in die eigene Hälfte kam. Dies gelang und kurz vor Schluss konnte Lea auf 6:4 stellen. Die Gäste kamen durch ein Freistoßtor nochmal ran. Doch kurz darauf pfiff der Schiedsrichter ab und Allach konnte sich in einem engen Spiel endlich wieder belohnen und hochverdient die nächsten 3 Punkte einfahren.

45 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page