top of page

Torreicher Heimsieg der Allacher Damen

Starke Allacher Offensive erzielt sieben Tore gegen Poing



Die Allacher Damen starteten aufgrund des gewonnenen Hinspiels gegen den TSV Poing mit Selbstvertrauen in die Partie. Sie machten gleich offensiv Druck, um früh in Führung zu gehen. Die Angriffe wurden aber leider nicht konsequent zu Ende gespielt. So auch gleich in der 8. Minute, als Franzis weiter Einwurf in den Sechzehner keine Abnehmerin fand. Danach ergaben sich durch gutes Kombinationsspiel drei weitere 100%-ige Torchancen, die nicht verwandelt wurden. So stand es trotz guter Bemühungen weiter 0:0. In der 16. Minute verlor Lea in der Vorwärtsbewegung den Ball, erkämpfte ihn sich jedoch wieder zurück und brachte eine schöne Flanke an den langen Pfosten. Dort stand Paula nach ihrer zweimonatigen Fußballpause goldrichtig und musste den Ball nur noch einschieben.


Die Verteidigung der Allacherinnen stand stabil und man ließ Poing wenig Raum für Gegenangriffe. In der 35. Minute spielte Sarah I. einen gelungenen Steckpass auf Cori, die sich beim Zweikampf mit der gegnerischen Außenverteidigerin durchsetzte und den Ball mit Gefühl ins lange Eck schob. In den letzten Minuten vor der Halbzeit merkte man beiden Teams die frühsommerliche Hitze an und es erfolgten keine nennenswerten Aktionen mehr.


In der Halbzeitpause waren sich die Allacher Damen mit Trainer Flo Kalix einig, dass die Intensität sowie Konzentration wieder hochgefahren werden musste, um das 2:0 weiter auszubauen, und das Spiel schnell für das Kleeblatt zu entscheiden. Gesagt, getan: Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit fing Paula einen Querpass ab und lief allein aufs Poinger Tor zu. Den ersten Schuss hielt die Torfrau gut, jedoch setzt Paula gleich nach und schob die Kugel ins Netz.


Das Allacher Mittelfeld erkämpfte sich viele Bälle und eröffnete durch gute Steckpässe weitere Möglichkeiten für die Offensive. Umgekehrt ließen sie den Gegnern wenig Platz im Zentrum. Sarah I. schickte in der 50. Minute Lea auf außen, was diese nutzte, mit einem schnellen Sprint die gegnerische Abwehrreihe überlief und mit einem Flachschuss eiskalt die Führung ausbaute. Kurz darauf starteten die Poingerinnen zu einem Gegenangriff über ihre Stürmerin. Diese lief Richtung Allacher Sechzehner, um den Abschluss zu suchen. Jedoch nahm Resi ihr im richtigen Moment den Ball ab und flankte wieder nach vorne. Wenig später wiederholte sich der Spielzug vom 4:0. Sarah I. spielte einen weiteren gekonnten Pass zu Lea, die abermals vollendete.


Motiviert von den erzielten Toren ließen die Allacher Damen nicht locker und zeigten sich weiterhin torgefährlich. So legte Laura in der 80. Minute Lea den Ball vor, die diesen, ohne zu zögern ins Kreuzeck einnetzte. Kurz vor Ende der Partie spielte Paula einen weiteren Steckpass auf Lea, der durch einen gezielten Schuss ihr viertes Tor in diesem Spiel gelang.

Im Ergebnis haben die Allacherinnen dank stark aufspielender Offensive einen verdienten Heimsieg eingefahren.


Aber auch die solide Leistung der Allacher Abwehr ist zu erwähnen, da diese nur wenige Torchancen der Gegnerinnen zuließ und kein Gegentor kassierte. Hoffentlich geben die gewonnenen drei Punkte den Allacher Damen neue Motivation und Selbstbewusstsein für das kommende Spiel gegen SV München Laim.



Autorin: Franziska Belting

120 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


bottom of page