top of page

Comeback bei schönstem Fußballwetter

Aktualisiert: 14. März 2022

Nach genau 4 Monaten Spielpause ging es heute für unsere U15 gegen den die Kreisklasse-Mannschaft SC Pöcking-Possenhofen 2.


Besonders freute es uns, dass das Spiel von unserem Schiedsrichterobmann Sigi Köppl geleitet wurde. Unser Sigi pfiff nach 2-jähriger Krankheitspause zum ersten mal wieder ein Spiel. (A.d.R.: Wir wünschen Dir viele weitere Spiele und einen weiten guten Gesundheitsverlauf.)


Die Allacher Mannschaft der U15 wollte die intensive Vorbereitung der letzten Wochen auch auf dem Platz präsentieren. Die Umstellung von der 4er Abwehrkette in die 3er-Kette, um den Druck im Mittelfeld zu verstärken, ging bis zur kurz vor der Halbzeit gut auf.




Zwar gingen die Gäste in der 20. Min. mit 0:1 in Führung, die Allacher U15 war aber in der stets auf Augenhöhe mit dem Gegner. Doch dann in den letzten drei Minuten der ersten Halbzeit erhöhte der Gast nach einem Elfmeter und einem Missverständnis auf 0:3.


Mit dem Anpfiff der 2. Halbzeit sind die Allacher Jungs dann mit neuer Motivation aufs gegnerische Tor angetreten und erhöhten den Druck. Vor allem konnte man sofort erkennen das die Taktik sofort umgesetzt wurde. So wurde auch mal aus jeder möglichen Position aufs Tor geschossen und es wurde nicht versucht immer mit „Klein-Klein“ den Ball ins Tor zu tragen. Unser Leon erzielte nach einer schönen Kombination den Anschlusstreffer zum 1:3.


Doch leider hielt der gut aufgelegte Torwart des SC Pöcking vier Minuten später einen Handelfmeter. Diese Aktion stärkte den Gegner noch mehr und wir bekamen vor allem einen Spieler des SC Pöcking nicht mehr in den Griff, der das Spiel nicht nur mit zwei weiteren Toren entschied, sondern auch die Vorbereitungen für die anderen Tore schuf. Mit fortlaufender Spielzeit zeigte sich nun die körperliche Überlegenheit gegenüber unseren Spielern.


Das Spiel endete dann mit 1:7


Trotz der klaren Niederlage waren die Trainer mit dem Auftreten der Mannschaft sehr zufrieden. Die Spieler gaben sich nicht auf und spielten mit schönen Spielzügen nach vorne. Die Kraft und Laufbereitschaft war zu sehen und wurde auch umgesetzt. Den Größenunterschied vieler unserer Spieler zu den Gegnern können wir nicht ändern. Wir müssen dieses Handicap mit anderen Mitteln ausgleichen. Zu bemängeln gab es nur den fehlenden Torabschluss. Vielleicht vergaßen die Spieler einfach den Torabschluss und suchten und dribbelten sich dann lieber im gegnerischen Strafraum fest.


Wir gehen aber mit guter Zuversicht in die nächsten Wochen…



188 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page