top of page

Allach-Zwoate holt hochverdienten Punkt beim Vierten

Bei nasskaltem und eklig windigem „Schottland-Wetter“ begann auch für die Zwoate beim FV Birkenhof-Eschenried I auf sehr tiefem, rutschigem Geläuf die Rückrunde. Die Allacher bereiteten sich gewohnt akribisch auf das Spiel vor, Trainingsabsage wegen zu wenig gesunden Spielern am Dienstag, nur 10 Mann am Donnerstag. Die vorwiegend verletzungsbedingte Ausfalliste ist größer, als die der einsatzfähigen Spieler. Dafür waren beim TBM am Freitag/Samstag im Los Companeros und später im Laimer Bistro von 17.00 bis 05.15 Uhr bis zu 15 Mann am Start. Wie immer nach einem gscheiden TBM war die Allach-Zwoate nicht nur am Tresen, sondern auch auf dem Platz eine verschworene Einheit. Efo verschon seine Teilnahme an einem runden Familiengeburtstag und war 70 Minuten am Start. Pedro kam ebenfalls von einer Familienfeier in Österreich am Sonntag über einen „kleinen Umweg“ hinter Ulm pünktlich zur Besprechung. Und schließlich mal wieder ein großes Danke an Maxi und Chris von der Dritten, die uns auch sehr weitergeholfen haben. Männer, das ist Teamgeist pur, bravo!


Jetzt zum Spiel: nach einer kurzen Schrecksekunde in Minute 1, wo wir noch nicht wach waren, kämpften wir uns mehr und mehr ins Spiel, wenn gleich der FVB in den ersten 20 Minuten dominierend war. Großes Pech war, dass JP in Minute 15 aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf, aber danach kamen die Grün-Schwarzen immer besser in die Partie. Die Minuten 25 bis 45 gehörten dann eher den Gästen, beide Teams hatten wechselseitig Chancen, keiner traf jedoch.


Das umgekehrte Bild sah man nach Wiederanpfiff, jetzt war Allach mit einigen Großchancen am Drücker, aber das Runde wollte nicht ums Verrecken ins Eckige. Danach hatten auch die Roten Ihren Alu-Treffer, der Abpraller von der Latte konnte von der Allacher IV geklärt werden. Ab Minute 70 ging es hin und her, die letzten Minuten gehörten dann wieder den giftig aber erfolglosen Gastgebern und so blieb es in einem sehr intensiven und dennoch fairen Match, das auch locker 3:3 enden hätte können, bei einem hochspannenden und letztlich gerechten 0:0.


Die Allach-Zwoate hat sich im Vergleich zur 0:6 Auftaktklatsche gegen denselben Gegner heute überaus deutlich verbessert sowie grundsolide und hoch diszipliniert, taktisch wie spielerisch, präsentiert. Allach hat seit der taktischen Umstellung der Formation aus den letzten 4 Punktspielen einen Sieg und zwei Remis geholt, dabei nur eine Niederlage bei einem Torverhältnis von 6:4 hinnehmen müssen, wobei man 2x gegen den jeweils Zweiten und den Vierten, immer auswärts, antrat. Eine durchaus gute Bilanz, die zeigt, dass es aufwärts geht, was im Team steckt und Hoffnung macht. Wir werden wiederum alles geben, am nächsten Sonntag gegen den KK-Absteiger SC Vierkirchen I die 3 Punkte zu holen. Auf geht’s, Zwoate.



Tore/Assists: heute nicht


Kader (15 Spieler):

Carlos JP Salvo SimonH Pedro Wohli AlexP Nizar Eumel Mika Quero Ayhan Efo Chris A. Maxi L. (2x Dritte)


NICHT im Kader (19 Spieler):

Sebi Flo Toni Erik Enrico Hezel Salbeck Wummi Filip (V)

Luki Lukas Uli Dusan StefanSch. Moritz (NA)

Benji Felix (K)

Musti Mark (nicht im Kader)



70 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page