top of page

Spielverlauf auf den Kopf gestellt, Zwoate verliert zu Hause

Es mag sich komisch anhören, wenn man 0:3 verliert und dabei doch das bessere Team war. Aber es war leider so. Es begann mit einem Murmeltor, als ein Gästespieler nach 13 Minuten einen Chipball spielte, den Spieler beider Teams verfehlten, der aber so seinen Weg ins Tor fand. Allach hatte kurz danach eine top Chance, aber der Ball landete sehr knapp neben dem Pfosten des Gästetores. Doppeltes Pech gleich zu Anfang, die Hausherren kamen dennoch immer besser ins Spiel. Und damit begann mit steigender Intensität das „Spiel“ der Gäste, d.h. hauptsächlich ein unsägliches Zeitverzögern vor allem des Keepers, der schon viel früher dafür Gelb hätte sehen müssen. Und als Allach in HZ-2 immer besser wurde und sich Chance um Chance erarbeitete, wurde seitens der Dachauer nur mehr zerstört, gefoult, mit dem Schiri diskutiert, provoziert, geschauspielert, herumgeschrieen, beleidigt, nicht von allen, aber immer von denselben Akteuren des KK-Absteigers. Vor allem ein Gästespieler hatte in den Schlußminuten bereits im 2. Spiel hintereinander Gelb/Rot gesehen, mehr muss man dazu gar nicht mehr schreiben.


Die Hausherren machten dann leider den Fehler, sich von dieser „Spiel“weise der Gäste anstecken zu lassen, was wir an sich nicht gewöhnt sind und was letztlich nur mehr dem Gegner in die Karten spielte. Diese von den Blauen herbeigeführte Hektik ließ die Konzentration und Spielbeherrschung der Zwoaten erlahmen und so fing man sich in den Schlussminuten, in denen man natürlich alles nach vorne warf, um den längst fälligen Ausgleich zu erzielen, noch zwei Gegentore.


Allach hätte aufgrund der Spiel- und Chancenüberlegenheit ab Minute 25 klar den Sieg verdient gehabt, brachte aber vorne leider nichts Zählbares im gegnerischen Kasten unter und versäumte es, ruhig und konzentriert weiter zu spielen. Schade, eine ebenso unverdiente wie ärgerliche Niederlage. Dennoch war erneut eine deutliche Verbesserung zu sehen und so werden wieder alle fleißig trainieren um es nächste Woche wieder ein Stück besser zu machen, damit man die ersten Punkte einfahren kann. Kopf hoch, neues Spiel, neues Glück.



*Tore/Assists:*

13. Minute: 0:1 Gegner

*********************

82. Minute: 0:2 Gegner

89. Minute: 0:3 Gegner



Kader (15 Spieler):

Pedro Enrico SimonH Carlos Salvo JP Moritz Filip Dusan Benji Erik Wohli Mika Toni Patrick


NICHT im Kader (14 Spieler):

Sebi FloNizar Mark (V)

Luki Salbeck Felix Lukas Uli AlexP Efo Stefan (NA)

Musti (bei der Dritten)

Quero (K)




33 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page